11.06.2018

Schon 249 Leipziger Kitaplatzklagen in diesem Jahr (Stand 31.05.2018)

Laut einem Bericht der Leipziger Volkszeitung vom 11.06.2018 sind gegen die Stadt Leipzig in diesem Jahr (Stand 31.05.2018) bereits 249 Klagen erhoben und 237 vorläufige Rechtsschutzverfahren eingeleitet worden. Im Jahr 2017 gab es insgesamt rund 400 Klagen.

Zwar bemühe sich das Jugendamt, frei werdende Plätze sofort wieder zu vergeben. Doch der Bedarf an Betreuungsplätzen übersteigt das Angebot offenbar bei Weitem. Jugendamtsleiter Dr. Nicolas Tsapos kündigte gegenüber der LVZ an, dass nach derzeitigem Stand gegen Ende 2019 die Bedarfe gedeckt seien.

 

Auch aus unserer Praxis können wir bestätigen: Mittlerweile stellt die Stadt Leipzig in manchen Fallen selbst dann noch keinen Kinderbetreuungsplatz zur Verfügung, wenn sie vom Verwaltungsgericht Leipzig per Beschluss dazu verpflichtet wird. In diesen Fällen müssen sogar Zwangsvollstreckungsmaßnahmen gegen die Stadt Leipzig eingeleitet werden. Wenn Sie ebenfalls das Recht auf einen Kinderbetreuungsplatz gerichtlich durchsetzen möchten oder sich zunächst über eine Kitaplatzklage informieren möchten, melden Sie sich bitte rechtzeitig bei uns.